Brust,
Flügerl & Co

Die Teilstücke des Hendls unterscheiden sich durch Geschmack und Textur. Während die Brustteile sehr zart sind, erweisen sich die Keulen als sehr saftig. Welche Teilstücke es gibt und worin die Besonderheiten liegen, lesen Sie hier.

Teilstücke vom Hendl

Teilstück vom Hendl Flügerl

Die Flügel, die nahe an der Hendlbrust liegen, haben einen geringeren Fleischanteil im Vergleich zu anderen Teilstücken. Der große Hautanteil bei den Hendlflügeln hat den Vorteil, dass die Fleischaromen besonders gut zur Geltung kommen. Daher eignen sich diese Teile bestens als Fingerfood und zum Grillen.

Zu den Produkten

Hendl Welches Hendlfleisch eignet sich für welche Zubereitungsart?

Hier bekommen Sie einen Überblick über die richtigen Zubereitungsart der jeweiligen Teilstücke vom Hendl:

Diese Teilstücke sind geeignet für:

Hendlfleisch zum Braten

Wussten Sie, dass die fetthaltige Haut des Hendls dafür sorgt, dass das Fleisch auch beim Braten bei etwa 200°C nicht austrocknet? Perfekt also für ein saftiges Brathendl! Außerdem können Sie folgende Teilstücke vom Hendl braten:

Hendlfleisch zum Braten

Hendlfleisch zum Kochen

Für eine kräftige Hendlsuppe eignet sich Suppenklein, das vor allem aus Hendlhälsen, Krägen und Mägen besteht, perfekt. Aber nicht nur diese Teilstücke vom Hendl kann man kochen, sondern noch einige weitere:

Hendlfleisch zum Kochen

Hendlfleisch zum Dünsten

Das ausgelöste und enthäutete Oberkeulenfilet lässt sich durch sein etwas fetteres Fleisch und seinen kräftigen Eigengeschmack herrvorragend in Saucen dünsten. Welche Teilstücke vom Hendl noch zum Dünsten verwenden können, erfahren Sie hier:

Hendlfleisch zum Dünsten

Hendlfleisch zum Schmoren

Beim Schmoren wird, als Kombination von Braten und Dünsten, das Fleisch aufgrund des langen, schonenden Garprozesses zart und saftig zu gleich. Welche Teilstücke noch zum Schmoren verwendet werden können, lesen Sie hier:

Hendlfleisch zum Schmoren

Hendlfleisch zum Backen

Für einen Klassiker der Wiener Küche wird Hendlfleisch in Bröselpanier gebacken und so zum Altwiener Backhendl zubereitet. Für dessen Zubereitung ist die Hendloberkeule ein Muss. Welche Teile vom Hendls sich noch zum Backen eignen, sehen Sie hier:

Hendlfleisch zum Backen

Hendlfleisch

Es kommt nicht immer auf die Größe an! Denn auch kleine Steaks von der Hendlbrust in Kräuter- oder Nusskruste lassen sich hervorragend am Grill zubereiten. Welche Teilstücke vom Hendl noch gegrillt werden können lesen Sie hier:

Hendlfleisch zum Grillen
Schließen Caret billa Logo Lasche Lupe E-Mail Drucken